Ein schönes Zuhause für Teddy.

 

Kaum zu glauben, dass ein kleiner Hund in 15 Monaten, in Teddys Fall sein ganzes Leben, so viele schreckliche Dinge erleben musste. Teddy war im Alter von 6 Monaten schon einmal Notfall in unserem Tierheim. Damals kam er zu uns aufgrund einer Anzeige, weil der kleine Kerl von Kindern in einem Vogelkäfig umhergetragen und misshandelt wurde. 3 Monate später fanden wir ein schönes Zuhause, nachdem Teddy wieder Vertrauen zu den Menschen entwickelte. Aber das Schicksal schlug erneut zu und Teddy musste wieder ins Tierheim, weil sein geliebtes Herrchen plötzlich verstarb. Für Teddy brach erneut die Welt zusammen. Verstört saß er die ersten Tage in der Ecke seines Zwingers. Jetzt, mitten im Winter, musste der kleine Wohnungshund in einen Zwinger ziehen und lernen mit der Kälte und dem Verlust seines Herrchens umzugehen.
Teddy braucht dringend wieder Halt. Er möchte gern vergessen, was er erlebt hat und sucht ein Zuhause ohne kleine Kinder,  in dem Teddy  Vertrauen erneut lernen kann. Ein Zuhause, in dem man ihm auch beherzt und konsequent die Grenzen zeigt, die er in seiner Not und zu seinem Schutz übertreten musste.
Ein schönes Zuhause für immer.

 

 

 

Ein schönes Zuhause für Alf

 

Normalerweise ist ein wunderschöner und erst 4 Jahre alter Hund kein Notfall im Tierheim. Alf hingegen ist ein trauriger Fall. Bislang lebte der hübsche Rüde bei älteren Leuten. Diese waren mit der Verantwortung über ein so junges Tier krankheitsbedingt überfordert und so kam Alf ins Tierheim. Jetzt wurde klar, dass dieser arme Kerl nichts kennengelernt hat, als das Grundstück, auf dem er lebte. Alles war ihm unheimlich, fremde Menschen, andere Tiere.... Alf lernte im Tierheim das Gassi gehen, das Spielen und das Schmusen. Sein Misstrauen gegenüber fremden Menschen kann er aber nur in einer Familie ablegen, in der er sich sicher und angekommen fühlt.
Es treibt einem die Freudentränen in die Augen, wenn man sieht, welche Fortschritte Alf gemacht hat und was für ein lustiger Rüde er ist. Wenn er Gassi gehen will, holt er sein Geschirr und legt es vor die Füße und wenn er spielen möchte, dann macht er dasselbe mit einem Ball.  Jetzt wäre es wichtig, wenn Alf noch einen familiären Halt bekommt. Wir wünschen uns für Alf eine hundeerfahrene Familie, die im günstigsten Fall schon eine Hündin hat, mit der Alf spielen kann.  (Alf ist mittlerweile kastriert)  Kinder ab 12 Jahre wären in der Familie auch kein Problem.
Bitte kommen Sie in unser Tierheim und lernen Alf kennen. Ein vorheriger Anruf wäre von Vorteil.